Interview mit Lucia Hufnagl

Lucia, du bist im Rahmen deiner Wanderschaft zum Krameterhof gestoßen, richtig?

Ja, ich war insgesamt viereinhalb Jahre als Bäckerin auf Wanderschaft: in Österreich, Ungarn, Schweiz, Spanien und Rumänien. Letzen Frühling habe ich von einem Kollegen eine E-Mail bekommen in der stand, dass der Krameterhof jemanden für die Küche sucht. Ich hatte von dem Ort schon mal gehört und habe zugesagt.

Wenn du deinen Freunden vom Krameterhof erzählst, was sagst du dann?

Dass das ein Permakultur-Betrieb ist, ein Pionier. Der Hof ist sehr vielseitig und schön. Die Lebensmittel, die hier entstehen, sind sehr vielfältig. Es gibt Hühner, Schweine, Schafe, Rinder, Fisch, aber eben auch eine Menge Gemüse und Obst. Kräuter und Pilze auch, was mir besonders gefällt. Beeindruckend fand ich, dass im Grunde nur zwei Menschen das alles bewirtschaften, denn die meiste Arbeit haben schließlich Regina und Josef zu stemmen. Das ist schon bemerkenswert, denn das Essen, das hier produziert wird, reicht durchgehend für mindestens 30 Leute. Und nebenher passiert auf dem Hof ja noch vieles andere, das auch Arbeit macht. Spannend fand ich zu sehen, wie die Landschaft gestaltet wurde und wie sehr sich das auf die Artenvielfalt auswirkt. Ich bin zum Beispiel immer wieder erstaunt darüber, wie viele verschiedene Insekten es hier gibt. Darunter auch viele, die ich vorher überhaupt noch nie gesehen habe.

Wie sieht dein Arbeitsalltag am Hof aus?

Viertel vor acht steh ich auf. Dann geh ich raus, Salat pflücken und waschen – weil man da noch nicht so viel nachdenken muss. Dann schnipple ich Gemüse und koche Suppe. Am Krameterhof gibt es immer Suppe, Hauptspeise und Salat. Das ist das Grundgerüst. Manches geht recht flott, anderes ist aufwändiger zu kochen, aber verzetteln darf man sich nicht. Ich sehe natürlich auch immer nach, wovon gerade wie viel zu ernten ist und versuche, einmal die Woche mit Fleisch zu kochen. 

Fleisch zuzubereiten war für mich übrigens absolutes Neuland, das habe ich erst am Krameterhof gelernt. Ich habe mich davor vegetarisch ernährt. Aber da Fleisch zu einem Hof wie diesem dazugehört, koche ich auch mit Fleisch.

Isst du es auch?

Ja. Und es hat mir auch immer geschmeckt. Ich habe das schon ganz gut hingekriegt, finde ich.

Das heißt, du hast aus Tierwohl-Gründen kein Fleisch gegessen?

Ja. Ich finde es nicht grundsätzlich falsch, Fleisch zu essen. Das gehört zum Leben dieser Tiere dazu, dass sie irgendwann sterben. Wir sprechen von einer Berg-Lage. Da kannst du nicht überall Gemüse anbauen. Man isst, was vor Ort da ist, also zum Beispiel Weidefleisch.
Ich koche aber auch viel mit Gemüse, mit Kartoffeln oder Sauerkraut, wovon immer genug da ist.

„Ich sehe, dass sich die Menschen über das Essen freuen und das fühlt sich schon sehr gut an.

Macht dir die Arbeit am Krameterhof Spaß?

Eine schöne Erfahrung, ja. Ich arbeite sonst in Backstuben, wo es klare Routinen und Aufgaben gibt, aber kaum Platz für eigene Ideen. Hier am Krameterhof ist es fast schon umgekehrt. Ich habe zwar die Unterstützung von der Regina, die immer gute Vorschläge hat und aus Erfahrung weiß, was gut funktioniert, aber ich kann auch sehr kreativ sein. Was im Vergleich zu meiner sonstigen Arbeit auch anders ist: Ich bekomme direkt eine Rückmeldung. Wenn ich in der Backstube bin, bekomme ich die eigentlich nie, außer, wenn etwas nicht gepasst hat, also zum Beispiel wenn ein Kunde sich beschwert hat. Und das finde ich am Krameterhof sehr schön, dass ich da auch die Essensausgebe mache und sehe, dass sich die Menschen über das Essen freuen und das fühlt sich schon sehr gut an.  
Und dass so wenig zugekauft werden musste, hat mich auch immer wieder erstaunt. Am Anfang der Woche habe ich natürlich immer nachgesehen, was eingekauft werden müsste. Aber immer wieder bin ich zu dem Schluss gekommen: Nein, eigentlich brauche ich nix. Alles da. Öl vielleicht. Zu sehen, was da auf Selbstversorgerbasis alles geht, finde ich schon sehr cool. Wenn doch mal was fehlt, muss man eben kreativ sein und für die Mayonnaise Joghurt anstatt der Zitrone verwenden. Kommt geschmacklich auf dasselbe raus, aber die Zitrone müsste ich zukaufen, das Joghurt habe ich vor Ort. Sich solche Sachen zu überlegen macht mir Spaß und fühlt sich auch richtig an.

Was meinst du mit richtig?

Den konsequent ökologischen Aspekt daran: Tierwohl, kurze Wege, nachhaltiger Anbau – das ist ja alles sehr vernünftig.

Wo und wie hast du eigentlich kochen gelernt?

In meiner Familie war ich immer miteingebunden, wenn es darum ging, sich ums Essen zu kümmern. Auch, weil es mir Spaß gemacht hat. Kochen verbindet Kreativität mit einer sinnvollen Aufgabe, die so vielseitig ist, dass es niemals langweilig sein kann. Man kann Sachen immer wieder neu kombinieren. Also, um auf deine Frage zurückzukommen: Gelernt habe ich durch ausprobieren. Schon in der Schule, so mit 16, 17, habe ich in meiner Heimatstadt zwei Mal pro Monat eine vegane VoKü organisiert. Sagt dir der Begriff VoKü was?

Steht für Volksküche und ist sowas wie eine solidarischen Suppenküchen, oder?

Genau. Es wird gemeinsam gekocht und jeder zahlt, was er zahlen oder spenden mag. Wir haben uns an jedem zweiten Donnerstag in der WG getroffen, geschnippelt und gekocht. Dann haben wir alles auf einen Leiterwagen gepackt, sind damit in unsere Lieblingskneipe und haben dort wir für etwa 30 Leute Essen ausgegeben. Dass man frisch und saisonal kocht, auf Qualität achtet und das Gemüse am Wochenmarkt einkauft, habe ich schon von zu Hause mitgenommen. Auch den Zusammenhang zwischen Essen & Ökologie, Essen & Gesundheit, habe ich von meinen Eltern mitbekommen.

Gibt es etwas, das typisch für deine Art zu kochen ist?

Ich selber würde sagen, dass ich relativ minimalistisch koche. Also wenn ich zum Beispiel Gemüse zubereite, will ich, dass man das Gemüse auch wirklich schmeckt. Meine Küche ist meistens vegetarisch, und wenn ich mit Fleisch koche, gibt es dazu auch immer Gemüse. Was Kräuter betrifft, koche ich besonders gerne mit Thymian und Bohnenkraut. Aber auch die vielen anderen Kräuter, die am Krameterhof zu finden sind, landen bei mir in der Küche. Meinen Kochstil könnte man als eine Mischung aus bodenständig und kreativ beschreiben. Besonders gut angekommen sind zum Beispiel Karpfennuggets & Kartoffelwedges mit frischer Kräutermayo, Kohlrabisuppe mit Fenchel-Rucola-Pesto, hausgemachte Spätzle mit Pfifferlingrahmsauce, Brennessel-Giersch-Suppe, Ribisel-Buttermilch-Eis, oder Zucchini-Hackbraten mit Ribiselchutney und Sauerkraut. Ich denke diese Auswahl beschreibt auch ganz gut die Vielfalt der Zutaten, die mir der Hof bietet. Was wir hier nicht haben ist Milch. Die hole ich mir vom Nachbarn und verarbeite sie zu verschiedenen Milchprodukten.

Wie bist du eigentlich Bäckerin geworden?

Zu dem Beruf bin ich gekommen, weil ich mal das Ziel hatte, eine vegane Backstube zu eröffnen. Den Plan habe ich mittlerweile nicht mehr, aber als Teenager schien mir das schlüssig. Ich habe gedacht: okay, drei Jahre Bäckerlehre und dann drei Jahre auf Walz. Dann bräuchte ich mir für die nächsten sechs Jahre nichts überlegen. Das hatte sich gut angefühlt. Am Krameterhof backe ich übrigens auch einmal pro Woche. Mit dem Lehrgang haben wir letztes Jahr auch Brot gebacken. War ein bisschen stressig, hat aber auch geklappt. Die Erfahrung fanden alle gut und das Brot natürlich auch.

Krameterhof Newsletter

Abonniere den Krameterhof-Newsletter zum Thema Permakultur. Erhalte immer das aktuelle Kursprogramm. Nicht mehr als eine E-Mail pro Monat.

© 2021 Krameterhof • Website Entwicklung studio2.ioImpressumDatenschutzDownloads

Anmeldung zum Seminar Permakultur und Gewürz- & Heilkräuter

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 20% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Anmeldung zum Seminar Wasser ist Leben

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 20% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Anmeldung zum Seminar Einführung in die Holzer Permakultur

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 20% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Anmeldung zum Seminar Obst(Wald)Gärten

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 20% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Bewerbung zum Lehrgang Holzer Permakultur Praktiker/in 2021/22

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


MOTIVATIONSSCHREIBEN



Anmeldung zur Tagesführung am Krameterhof

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 10% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Anmeldung zur Tagesführung am Krameterhof

Danke für die Anmeldung zur Tagesführung am Krameterhof.

Neben der Information per E-Mail, dass Ihre Anmeldung über das Formular an uns übermittelt wurde, erhalten Sie im Normalfall innerhalb 2 bis 3 Werktagen eine zusätzliche Buchungs-Bestätigung von uns.

Beste Grüße,
das Krameterhof-Team

Anmeldung zur Tagesführung am Krameterhof

ANGABEN ZU IHRER PERSON


ADRESSE


DATUM UND ANZAHL DER TEILNEHMER

        Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 5 Personen an.


PREIS Summe Euro inkl. 10% MwSt.

0,00 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ


Permakultur Gewürz- & Heilkräuter

4-Tages-Seminar

LEITUNG
Josef Andreas Holzer und Referenten des Krameterhof-Teams

Während dieses viertägigen Seminars erhalten Sie einen Einblick in die Permakultur am Krameterhof und tauchen in die faszinierende Welt der Kräuter ein.
Kräuter spielen seit Menschengedenken eine wichtige Rolle als Heilmittel bei verschiedenen Krankheiten und als Gewürze zum Verfeinern von Speisen und Getränken. Während dieses Seminars erlernen Sie unter professioneller Anleitung, worauf bei Anbau, Pflege, Ernte und Verarbeitung zu achten ist.

In einer Praxiseinheit destillieren Sie ätherisches Öl sowie Hydrolat und erzeugen verschiedene Produkte (z.B. Salben, Sirup und Badesalz).
Sie werden überrascht sein, wie einfach Sie wohltuende, köstliche und attraktive Kräuterprodukte selbst herstellen können.

Legen Sie bei der Gestaltung eines Kräuterbeets selbst Hand an und lernen sie, wie man kostengünstig frische Kräuter aussäen, kultivieren und vermehren kann.
Nutzen Sie dieses Seminar, um sich Ihr eigenes, wohltuendes Kräuterparadies zu schaffen.

PROGRAMM

1. TAG: BEGRÜSSUNG, EINFÜHRUNG UND BESICHTIGUNG

10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

2. TAG: PERMAKULTUR IN GARTENBAU UND LANDWIRTSCHAFT MIT SCHWERPUNKT AUF HEIL- UND GEWÜRZKRÄUTER

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

3. TAG: GESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN MIT KRÄUTERN

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

4. TAG: KRÄUTER(PRODUKTE), DIE GUTTUN, GUT SCHMECKEN & FREUDE BEREITEN

09.00 Uhr – 16.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

KOSTEN

INKL. VERPFLEGUNG €  590,– je Teilnehmer

Mit der Buchung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen zu Führungen und Seminaren. Diese finden Sie im Impressum auf unserer Website.

TERMIN

24.06. – 27.06.2021

TEILNAHME

Um an einem Seminar teilzunehmen, nutzen Sie bitte die Schaltfläche:

Eine vorausgehende Anmeldung ist ausdrücklich erforderlich.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen.

Krameterhof-Holzer-Permakultur-_s1_2086.jpg
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-102
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-102-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-102-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-103
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-103-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-103-3
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Krameterhof-Holzer-Permakultur-_MG_9313.jpg
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof

Wasser ist Leben

4-Tages-Seminar

LEITUNG
Josef Andreas Holzer und Referenten des Krameterhof-Teams

Bei diesem viertägigen Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Permakultur am
Krameterhof und die vielfältigen Möglichkeiten der naturnahen Landwirtschaft.
Im Zentrum dieses Seminars steht das Thema Wasser. Sie erlernen Grundlegendes zu Wasserhaushalt, Regenwassersammlung, Wasserretention und Bewässerung in der Permakulturlandschaft. Ein Highlight ist das gemeinsame Fassen einer Trinkwasser-Quelle. Natürlich wird auch der Aufbau und die Anlage von Teichen und Wassergärten in Theorie und Praxis behandelt. Nutzen Sie dieses Seminar als ersten Schritt zu Ihrer eigenen Wasserlandschaft!

PROGRAMM

1. TAG: BEGRÜSSUNG, EINFÜHRUNG UND BESICHTIGUNG

10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

2. TAG: PERMAKULTUR IN LANDWIRTSCHAFT UND GARTENBAU MIT SCHWERPUKT AUF HYDROLOGIE, RETENTION UND TEICHANLAGEN

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

3. TAG: GEOLOGIE, HYDROGEOLOGIE UND NATURTEICHBAU

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

4. TAG: QUELLEN – FINDEN UND FASSEN IN DER PRAXIS

09.00 Uhr – 16.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

KOSTEN

INKL. VERPFLEGUNG €  690,– je Teilnehmer

Mit der Buchung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen zu Führungen und Seminaren. Diese finden Sie im Impressum auf unserer Website.

TERMIN

05.08. – 08.08.2021
02.09. – 05.09.2021 (english)

TEILNAHME

Um an einem Seminar teilzunehmen, nutzen Sie bitte die Schaltfläche:

Eine vorausgehende Anmeldung ist ausdrücklich erforderlich.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen.

Krameterhof-Kurse_und_Seminare-101-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-101-4
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-104-4
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-105
Holzer permaculture Krameterhof
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-105-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-105-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-104-3
Profilbild_Marc_Nemo_Steinheuer_s

Einführung in die Holzer Permakultur

4-Tages-Seminar

LEITUNG
Josef Andreas Holzer und Referenten des Krameterhof-Teams

In diesem Seminar lernen Sie nicht nur die Grundlagen der Permakultur am Krameterhof kennen, sondern Sie erfahren darüber hinaus viel Wissenswertes und Nützliches für den Weg zu ihrem eigenen Permakultur-Projekt. Darüber hinaus erlernen Sie wichtige Techniken wie Mulchen oder Kompostieren und werden mit den Vorteilen von Mischkultur, Fruchtfolge und biologischem Pflanzenschutz vertraut gemacht. Da man sich am besten merkt, was man selbst ausprobiert, werden Sie immer wieder Hand anlegen und das Gelernte in der Praxis umsetzen. Nützen Sie dieses Seminar als ersten Schritt zur eigenen Permakultur.

PROGRAMM

1. TAG: BEGRÜSSUNG, EINFÜHRUNG UND BESICHTIGUNG

10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

2. TAG: PERMAKULTUR IN LANDWIRTSCHAFT UND GARTENBAU

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

3. TAG: PERMAKULTUR IN LANDWIRTSCHAFT UND GARTENBAU

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

4. TAG: PERMAKULTURGARTEN

09.00 Uhr – 16.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

KOSTEN

INKL. VERPFLEGUNG €  590,– je Teilnehmer

Mit der Buchung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen zu Führungen und Seminaren. Diese finden Sie im Impressum auf unserer Website.

TERMIN

03.06. – 06.06.2021
22.07. – 25.07. 2021
12.08. - 15.08.2021
09.09. – 12.09.2021 (englisch)

TEILNAHME

Um an einem Seminar teilzunehmen, nutzen Sie bitte die Schaltfläche:

Eine vorausgehende Anmeldung ist ausdrücklich erforderlich.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen.

Krameterhof-Kurse_und_Seminare-112
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-112-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-112-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-112-4
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-113
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-113-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-113-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-107
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof

Obst(Wald)Gärten

4-Tages-Seminar

LEITUNG
Josef Andreas Holzer und Referenten des Krameterhof-Teams

Neben den Grundlagen der Permakultur am Krameterhof stehen die Schwerpunkte Waldgarten – Agroforstsysteme und Obstbau im Zentrum dieses viertägigen Seminars.
Wir werden uns intensiv mit Kreislaufwirtschaft, Humusaufbau, Kompostierung und Mulch beschäftigen.

Lernen Sie die Vorteile und Funktionsweise eines „Waldgartens“ kennen. Erproben Sie in einer intensiven Praxiseinheit das Baumveredeln. Diese uralte Kulturtechnik bietet Ihnen die Möglichkeit, einen perfekt an die eigenen Wünsche und den jeweiligen Standort angepassten Obst- oder Waldgarten zu verwirklichen und zum Erhalt alter und selten gewordener Obstsorten beizutragen. Nützen Sie dieses Seminar als Impulsgeber für Ihren eigenen Obst(Wald)garten!

PROGRAMM

1. TAG: BEGRÜSSUNG, EINFÜHRUNG UND BESICHTIGUNG

10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

  • Einführung in die Philosophie der Permakultur am Krameterhof
  • Besprechung einiger Grundprinzipien der Holzer Permakultur
  • Besichtigung und Besprechung diverser Anlagen am Krameterhof

2. TAG: PERMAKULTUR IN LANDWIRTSCHAFT UND GARTENBAU – MIT SCHWERPUNKT AUF AGROFORST, OBSTBAU UND WALDGARTEN

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

  • Besichtigung und Besprechung diverser Anlagen am Krameterhof
  • Agroforstwirtschaft, Obstbau und Waldgarten am Beispiel Krameterhof
  • Vertiefung der Permakulturprinzipien Kreislaufwirtschaft und Mehrfachnutzung
  • Gestaltungsmöglichkeiten mit Gehölzen

3. TAG: THEORIE DER OBSTBAUMVEREDLUNG

09.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

  • Obstbaumveredlung – Wozu? Einführung und Hintergründe
  • Veredelungsmethoden
  • Materialkunde und Qualitätskriterien

4. TAG: PRAXIS DER PFLANZENVERMEHRUNG UND OBSTBAUMVEREDELUNG

09.00 Uhr – 16.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

  • Praxisübungen zu den einzelnen Veredlungstechniken
  • Baumveredlung in der Praxis – Anwendung der erlernten Veredlungstechniken und Pflanzung der Jungbäume (einen dieser selbst veredelten Bäume darf man mit nach Hause nehmen)
  • Abschlussbesprechung und Fragenrunde
  • Zertifikatsverleihung

KOSTEN

INKL. VERPFLEGUNG €  590,– je Teilnehmer

Mit der Buchung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen zu Führungen und Seminaren. Diese finden Sie im Impressum auf unserer Website.

TERMIN

27.05. – 30.05.2021

TEILNAHME

Um an einem Seminar teilzunehmen, nutzen Sie bitte die Schaltfläche:

Eine vorausgehende Anmeldung ist ausdrücklich erforderlich.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen.

Krameterhof-Kurse_und_Seminare-110
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-110-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-110-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-110-4
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-111
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-111-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-111-3
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Birne_Pyrus_Pompeiana_ID1159064

Einjähriger Lehrgang

Holzer Permakultur Praktiker/in 2021/22

1. Einleitung

Jenseits von Monokulturen, Massentierhaltung und Raubbau an der Natur gibt es eine Landwirtschaft, die verantwortungsvoll, vielschichtig und kreativ ist: Holzer Permakultur ist eine alternative, nachhaltige Form der Landwirtschaft.

Wir können unseren LehrgangsteilnehmerInnen zeigen, was alles möglich ist, wenn man sich die Komplexität, Vielfalt und Produktivität der Natur zunutze macht. 

Unsere Lehrerin ist die Natur, weshalb unsere Lehrgänge, soweit es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden. Der Fokus liegt auf praktischer Arbeit mit und in der Natur, wo komplexe Zusammenhänge, Wechselbeziehungen und Abhängigkeiten durch Erleben begreiflich werden.

2. Lehrgang

2.1
ZIEL

Ziel des Lehrgangs ist es, die grundlegenden Arbeitsweisen und Anwendungsgebiete der Holzer Permakultur in der Praxis zu erlernen, das Wissen um die Zusammenhänge in der Natur auszubauen und Einblick in verschiedene Möglichkeiten der Bewirtschaftung von Permakulturbetrieben im In- und Ausland zu erlangen. Der Lehrgang ist als Zusatzqualifikation zu sehen und ersetzt keine Berufsausbildung. Er soll neue Sichtweisen und Möglichkeiten aufzeigen und bei der Entwicklung und Umsetzung eigener Konzepte helfen.

2.2
PRAXIS UND LEHR IN DER NATUR

Hervorzuheben ist, dass der Lehrgang Holzer Permakultur PraktikerIn sehr praxisorientiert aufgebaut ist. Nach Erläuterung der nötigen theoretischen Grundlagen werden alle Lehrinhalte, soweit das möglich ist, auch praktisch umgesetzt. Daher finden die Lehrgänge, soweit es die Witterung zulässt, im Freien statt.

2.3
SEMINARE BEI PROJEKTEN IM IN- UND AUSLAND

Ein Teil des Lehrgangs findet bei Projekten außerhalb des Krameterhofs statt. Die TeilnehmerInnen können so Erfahrungen in verschiedenen Regionen sammeln und bei der Entwicklung eines „realen Projekts“ mitarbeiten. So wird die Fähigkeit trainiert, sich auf unterschiedliche Ausgangssituationen einzustellen und den Blick für die wesentlichen Zusammenhänge zu schärfen. Zwei Projektkurse können bei LehrgangsteilnehmerInnen stattfinden. Nähere Informationen und Voraussetzungen für die Bewerbung als Projektort werden am ersten Kurstag am Krameterhof besprochen.

2.4
LEHRGANGSLEITUNG UND VORTRAGENDE

Josef Andreas Holzer ist als Veranstalter für die organisatorische und inhaltliche Leitung des Lehrgangs verantwortlich und Ansprechpartner für alle TeilnehmerInnen. Unser Referenten-Team ist seit mehreren Jahren eingespielt und stellt sich auf unserer Webseite (unter dem Menüpunkt Team) vor. Zudem werden Gastreferenten zu verschiedenen Themenschwerpunkten eingeladen.

2.5 RAHMENBEDINGUNGEN

Der Lehrgang wird entsprechend den Teilnahmebedingungen (siehe „TEILNAHMEBEDINUNGEN / LEHRGANG / HOLZER PERMAKULTUR PRAKTIKER/IN 2021/22“) durchgeführt.

2.5.1 Dauer und Gliederung des Lehrgangs

Der Lehrgang findet über den Zeitraum eines ganzen Jahres statt und dauert insgesamt 44 Tage. Die verschiedenen Inhalte werden in Theorie und Praxis erläutert bzw. erprobt. Einzelne Themenschwerpunkte werden geblockt und in Form von 10, jeweils viertägigen Seminaren abgehandelt. Zusätzlich finden in den seminarfreien Monaten (November bis Februar) 4 weitere Seminartage in Form von Onlinekursen statt.
Kursbeginn ist jeweils um 09.00 Uhr (außer am Anreisetag – 10.00 Uhr).
Kursende ist jeweils um 17.00 Uhr (außer am Abreisetag – 16.00 Uhr).
Die Onlinekurse finden jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr statt.

2.5.2 Ort

6 der jeweils 4-tägigen Seminarblöcke finden am Krameterhof statt. 2 Seminarblöcke werden als Projektkurse bei Projekten von LehrgangsteilnehmerInnen durchgeführt, 2 Seminarblöcke finden bei Partnerbetrieben in Österreich und Deutschland statt.

2.5.3 Lehrgangskosten

Die Lehrgangsgebühr beträgt EUR 4.500,- zuzüglich 20 % USt (€ 5.400,- inkl.), und ist vorab zu bezahlen. Sofern die Kurse am Krameterhof stattfinden, ist eine Mittagsverpflegung mit hofeigenen Produkten im Kursbeitrag enthalten. Die Kosten für GastreferentInnen, Eintritte, Kursunterlagen und sonstige Materialien sind ebenfalls im Preis inkludiert. Unterbringung sowie Reisekosten sind nicht in der Lehrgangsgebühr enthalten.

2.5.4 Unterbringung und Verpflegung

An den Kurstagen am Krameterhof sorgt unsere Hofküche für das Mittagessen. KursteilnehmerInnen erhalten ein 3-gängiges Menü aus hofeigenen Produkten, welches in den Lehrgangskosten inbegriffen ist. Komfortable Nächtigung für Kurse am Krameterhof ist in günstigen Quartieren in der näheren Umgebung möglich. Die Unterbringung ist nicht in den Lehrgangskosten inbegriffen und muss selbständig organsiert werden.

2.6
BEURTEILUNG

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs Holzer Permakultur PraktikerIn setzt eine positive Gesamtbeurteilung durch die Kursleitung voraus. Die Beurteilung setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:
  1. Anwesenheit (mindestens 70 %) (s. 2.6.1)
  2. Mitarbeit (Praxis und Referate) (s. 2.6.2)
  3. Abschlussprojekt (s. 2.6.3)
  4. Eigeninitiative sowie eigene Projekte werden zusätzlich in die Beurteilung einbezogen

2.6.1 Anwesenheit

Bei zu geringer Anwesenheit und vorheriger Absprache besteht die Möglichkeit, fehlende Kurse nachzuholen.

2.6.2 Mitarbeit

Engagement und Motivation während der Seminare wird als Basis der Mitarbeit angesehen.

2.6.3 Abschlussprojekt

Im Laufe des Lehrgangs muss jede/r TeilnehmerIn ein Abschlussprojekt erstellen und dieses im letzten Kursblock präsentieren. Dies soll als Nachweis für das Verstehen der Lehrinhalte und zur Vertiefung des Gelernten dienen. Die Erfahrung zeigt, dass diese Abschlussprojekte eine willkommene Möglichkeit sind, eigene Projekte zu entwickeln und zu verwirklichen.

2.7
ZERTIFIZIERUNG

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Sie das Zertifikat „Holzer Permakultur Praktiker/in“. Das Zertifikat bescheinigt, dass Sie die Philosophie, Prinzipien und Grundlagen nachhaltigen Arbeitens mit der Natur im Sinne der Holzer Permakultur in der Praxis erlernt haben.

2.8
LEHRINHALTE

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Sie das Zertifikat „Holzer Permakultur Praktiker/in“. Das Zertifikat bescheinigt, dass Sie die Philosophie, Prinzipien und Grundlagen nachhaltigen Arbeitens mit der Natur im Sinne der Holzer Permakultur in der Praxis erlernt haben.

Waldwirtschaft und Agroforstwirtschaft

Hydrologie und Wassermanagement

Naturnahe Teichwirtschaft

Geologie und Bodenkunde

Konzeptentwicklung, Planung und Landschaftsgestaltung

Heilpflanzenkunde

Gartenbau

Obstbau

Landwirtschaft und Tierhaltung

Imkerei und Bienenkunde

Agrarökologie und Pflanzenkunde

Selbstversorgung

Urban Gardening

Alternative Energie- und Energiesparsysteme

Alte und bewährte bäuerliche Arbeitstechniken

2.9
TERMINE

Krameterhof

Projektkurs

Online

Partnerbetrieb

Projektkurs

Partnerbetrieb

Krameterhof

ZAHLUNGS-BEDINGUNGEN

Lehrgangsgebühr

Die Lehrgangsgebühr beträgt € 4.500,– zuzüglich 20 % USt. Daraus ergibt sich ein Betrag von EUR 5.400,–, welcher in drei Teilbeträgen zu bezahlen ist.

– Teilbetrag (inkl. Ust.): € 1.800,– fällig bei Anmeldung
– Teilbetrag (inkl. Ust.): € 1.800,– fällig bis 01.02.2021
– Teilbetrag (inkl. Ust.): € 1.800,– fällig bis 01.05.2021

Falls Sie abgeänderte Zahlungsmodalitäten wünschen (mehrere Raten zu geringeren Teilbeträgen etc.), teilen Sie uns bitte Ihren Vorschlag mit. Gerne versuchen wir eine für Sie passende Zahlungsweise zu finden.

Bankverbindung

Sämtliche Zahlungen haben in Euro auf das Konto des Veranstalters zu erfolgen: Josef Andreas Holzer / Krameterhof Lungau eGen KRAMETERHOF / Josef Andreas Holzer IBAN: AT46 3506 3000 1802 4000 BIC: RVSAAT2S063 Verwendungszweck: „Name + Lehrgangsgebühr 2021/22“

TEILNAHME-BEDINGUNGEN

Unsere Teilnahmebedingungen für den Lehrgang Holzer Permakultur Praktiker/in finden Sie hier.

Über nachstehende Schaltfläche können Sie sich für den Lehrgang bewerben:

Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof
Holzer permaculture Krameterhof

Tagesführung

Permakultur Krameterhof

LEITUNG
Josef Andreas Holzer

Im Rahmen unserer Tages-Führung verbringen Sie einen abwechslungsreichen und informativen Tag auf dem Krameterhof. Die ganztägige Tour führt sie durch mehrere Kilometer Terrassen- & Teichlandschaft und bietet Einblicke in die Wirtschaftsweise und die ökologischen Zusammenhänge unserer Permakultur. Josef Andreas Holzer teilt sein Wissen über die Besonderheiten und Hintergründe unserer Bewirtschaftungsform und beantwortet gerne Ihre Fragen. Lassen sie sich inspirieren und holen Sie sich Anregungen und Tipps für Ihren Garten, Ihre Landwirtschaft, Ihr Projekt.

PROGRAMM

10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Mittagspause von ca. 12.00 Uhr – 13.00 Uhr)

KOSTEN

INKL. VERPFLEGUNG €  130,– je Teilnehmer

Mit der Buchung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen zu Führungen und Seminaren. Diese finden Sie im Impressum auf unserer Website.

TERMINE

29.05.2021
05.06.2021
19.06.2021
26.06.2021
17.07.2021
24.07.2021 – (english)
14.08.2021 – (english)

21.08.2021
11.09.2021
18.09.2021

TEILNAHME

Um an einem Seminar teilzunehmen, nutzen Sie bitte die Schaltfläche:

Eine vorausgehende Anmeldung ist ausdrücklich erforderlich.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen.

Krameterhof-Kurse_und_Seminare-108
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-108-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-108-3
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-108-4
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-109
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-109-2
Krameterhof-Kurse_und_Seminare-109-3